zur Hauptnavigation springen zum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Mobilität & Verkehr www.baywiss.de

© Mike Kotsch / unsplash

Verleihung BayWISS-Preis 2023

Beim BayWISS-Jahreskolloquium an der Universität Augsburg wurden auch heuer wieder die beliebten „BayWISS-Preise für eine herausragende oder zukunftsweisende Forschungsleistung im jeweiligen Wissenschaftsbereich“ verliehen.

Bewerben konnten sich alle Promovierende der 11 Verbundkollegs. Das Preisgeld kommt wie in den vergangenen Jahren von den beiden Verbünden der Universität Bayern e.V. und Hochschule Bayern e.V. – wofür wir Ihnen sehr verbunden sind!

Für den dritten Platz konnte sich Oliver Haas aus dem VK Gesundheit qualifizieren.

Seine Promotion trägt den Titel: Heterogeneous Clinical Data – Challenges and Opportunities“.  

Herr Haas schildert sein Forschungsgebiet wie folgt: „Im Zentrum …. steht die Frage, welchen Nutzen es hat, heterogene klinische Daten zu kombinieren. … Daten, die routinemäßig in Kliniken und Krankenhäusern gesammelt werden und die die diversen Aktivitäten rund um die Patient*innen und deren Pflege beschreiben. Dazu gehören etwa Diagnosen und Prozeduren, sozio-demographische Informationen, aber auch administrative Informationen wie Pflegepersonalzahlen oder Versicherungsabrechnungen.
Mithilfe moderner digitaler Technologien können diese Daten kombiniert werden, um eine ganzheitliche Sicht auf Patient*innen und ihre Pflege zu gewinnen.“

Betreut wird Herr Haas von Prof. Dr-Ing. habil. Andreas Maier von der FAU und Prof. Dr.-Ing. Eva Rothgang von der OTH Amberg-Weiden.

 

Auf dem zweiten Platz folgt Eric Pion, der – ebenfalls im Verbundkolleg Gesundheit - zu Laser Speckle Kontrast Analysen (LASCA)-Technologie für die semiquantitative Angiogenesemessung im in-ovo-Tumor-Modellpromoviert. Er schreibt über sein Forschungsgebiet:

„Einer der zentralen Aspekte meiner Forschungstätigkeiten ist die tumorinduzierte Angiogenese, welche innerhalb der Onkologie von großer Relevanz ist. Als Angiogenese wird die Entwicklung von Blutgefäßen aus bereits vorhanden Blutgefäßen bezeichnet. Dies ist einer der Schlüsselprozesse für Tumorwachstum, Proliferation und Metastasierung und einer der wichtigsten Faktoren für die Prognose und die Therapieentscheidung. Der wichtigste Bestandteil meiner Arbeit lag in der Etablierung von Angiogenese-Messungen von Tumorgewebe von Patient/innen sowie Zelllinientumoren auf der CAM mit der Laser Speckle Kontrast Analysen (LASCA)-Technologie.“

Betreut wird die wissenschaftliche Arbeit durch Frau Prof. Dr. Silke Härteis vom Lehrstuhl für Molekulare und Zelluläre Anatomie der Universität Regensburg und von Herrn Prof Dr. Thiha Aung von der TH Deggendorf.

 

Ulli Heinlein, der im Verbundkolleg IBU, Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung zum Thema „Pre-applied nonwoven bonded waterproofing membranes: Nonwoven and filtration behavior during concrete placement and influences on water migration resistance and bond strength“ promoviert, wurde von unserer Jury auf den 1. Platz gesetzt.

Sein Forschungsthema beschreibt der Preisträger so:

„Frischbetonverbundsysteme erhöhen die Redundanz unterirdischer Bauwerke gegen das Eindringen von Wasser und verhindern dadurch Nutzungsausfälle gesellschaftlich kritischer Infrastruktur. Rund 8 % aller Schäden am Bau gehen auf Undichtigkeiten im Keller zurück, was durch den Einsatz von FBVS deutlich reduziert werden kann.“

Ulli Heinlein, absolvierte im Verbundstudium, neben einer Ausbildung zum Zimmermann, Bachelor- und Masterstudium an der TH Nürnberg Georg Simon OHM. Promoviert wird er gemeinsam von der Universität der Bundeswehr und der TH Nürnberg. Seine Dissertation zu mechanisch‐adhäsiven Frischbetonverbundsystemen betreuen:

Prof. Dr.‐Ing. Thomas Freimann (TH Nürnberg) und

Univ.‐Prof. Dr.‐Ing. Christian Thienel (Universität der Bundeswehr München)

 

 

Das Bayerische Wissenschaftsforum gratuliert Herrn Heinlein, Herrn Pion und Herrn Haas sehr herzlich zum

BayWISS-Preis für eine herausragende oder zukunftsweisende Forschungsleistung 2023!

Koordination des Verbundkollegs Mobilität und Verkehr

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Mobilität und Verkehr.

Dr. Monika Kolpatzik

Dr. Monika Kolpatzik

Technische Hochschule Ingolstadt
Esplanade 10
85049 Ingolstadt

Telefon: +49 841 93481560
mobilitaet-verkehr.vk@baywiss.de

Marina Schleicher

Marina Schleicher

Technische Hochschule Ingolstadt
Esplanade 10
85049 Ingolstadt

Telefon: +49 841 93483539
mobilitaet-verkehr.vk@baywiss.de